Der Hof

Der Hutzelberghof wurde um 1750 erbaut und liegt mitten im Dorf Oberrieden in Nordhessen. Der kleine, vielseitige Hof ist seit 1998 Schulbauernhof. Die Gäste wohnen in der zur Ökologischen Hofherberge umgebauten alten Dorfschule.
Der Hutzelberghof beherbergt zwei Betriebe. Der Großteil der landwirtschaftlichen Infrastruktur wird als Solidarische Landwirtschaft vom „Höhberg Kollektiv“ nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus bewirtschaftet. Wir, ein Team aus Pädagog:innen, betreiben den gemeinnützigen Schulbauernhof als zweiten Schwerpunkt des Hutzelberghofes (ökologische Hofherberge gGmbH). Die Hofstelle und umliegenden Flächen sind im Besitz der BioBoden Genossenschaft und an das Höhberg Kollektiv verpachtet.

Landwirtschaft

Alle Bereiche der Landwirtschaft können die Kinder und Jugendlichen auf dem Schulbauernhof aktiv erleben.

Hofstelle

Im alten "Bauernhaus" leben Menschen vom "Höhberg Kollektiv". Die Hofstelle ist im Sommer ihr „Wohnzimmer“. Auf dem Gelände der Hofstelle sind die Käserei und die Bäckerei.

Schafe

Unsere Schafherde: Ronja, Bommel, Nel, Fred, Zora, Lovis, Hope und Boris freuen sich immer über Streicheleinheiten.

Schweine

Unsere Schweine kommen im Frühjahr als Ferkel zu uns und wachsen im Freien über den Sommer zu großen Schweinen heran. Am Jahresende werden sie geschlachtet und bringen auch dem Schulbauernhof Fleisch und Wurst.

Hühner

Für täglich frische Eier sorgt unser kleines Hühnervolk. Freundlichen Menschen fressen sie aus der Hand und lassen sich gelegentlich sogar streicheln.

Gänse

Unsere Gans Frieda und der Ganter Frodo: Mit ihnen ist nicht zu spaßen! Aber sie sind beeindruckend und zeigen, wie nahe großes Geschrei und große Unsicherheit beieinander liegen. Und im Winter passen sie manchmal auf, dass die Hühner nicht vom Habicht geholt werden!

Kaninchen

Unsere drei Kaninchen Snow, Lottis und Kuh freuen sich über Klee und Löwenzahn!

Kühe

Die Kühe gehören zum „Höhberg Kollektiv“. Die Kinder und Jugendlichen können während ihres Aufenthaltes am Schulbauernhof zum Beispiel das Melken ausprobieren.

Käserei

Frischkäse oder Jogurt aus der Kuhmilch stellen die Kinder und Jugendlichen selbst her.

Bäckerei und Küche

In der Bäckerei backen die Kinder das Brot für die ganze Woche.
In der Küche der Hofherberge bereiten die Kinder zusammen mit unserer Köchin das Mittagessen für die ganze Gruppe zu.

Gemüsegarten

Der „Bauwagen-Acker“ und der „Gewächshaus-Acker“ liegen direkt an der Hofherberge. Im großen Gewächshaus entwickeln sich Tomaten und Paprika prächtig.

Rund um den Hof

Rund um den Hof und die Hofherberge liegen die Ländereien des "Höhberg Kollektivs". Auf insgesamt 6 ha Ackerland bauen die Landwirt:innen Kleegras, Winterweizen, Sommerweizen, Roggen, Hafer, Kartoffeln, Erbsen, Ackerbohnen an.
Weitere 18 ha Grünland, zum Teil alte Streuobstwiesen mit Kirschen, Äpfeln und Birnen, bilden die Futtergrundlage der Viehwirtschaft und sind Weideland für die Rinderherde.

Unterkunft Hofherberge

Unsere Gäste wohnen während ihres Aufenthaltes in der zur Hofherberge umgebauten alten Dorfschule von Oberrieden. Acht gemütliche Schlafräume im Jugendherbergsstil sind im Erdgeschoss und im Obergeschoss mit bis maximal 33 Betten bestückt. Hinzu können vier Zusatzbetten kommen. Die Unterkunft ist im Erdgeschoss auch für Rollstuhlfahrer:innen geeignet. Die Hofherberge ist jeweils mit nur einer Gruppe belegt.

Im Erdgeschoss gibt es neben der Küche zum gemeinsamen Kochen den großen, hellen Essraum und einen gemütlichen Aufenthaltsraum mit Lehmofen. Jeweils ein Sanitätsbereich für Jungen und Mädchen, sowie ein Einzelbad mit Dusche und WC (barrierefrei) liegen zwischen den Übernachtungszimmern und der Küche.

Ein Garten mit Feuerplatz lädt zum Stockbrot backen und Austoben ein. Außerdem gibt es ein Klavier, eine Tischtennisplatte und einen Kicker. Vor der Hofherberge bietet ein großer Pavillon einen regengeschützten Aufenthaltsbereich. Der örtliche Sportplatz kann nach Absprache genutzt werden.

Zimmerverteilung Hofherberge

Zeichung der Zimmerverteilung in der Hofherberge

Zimmer- und Bettenverteilung in der Hofherberge

 

Erdgeschoß (barrierefrei):

  • „Adlerhorst“ mit 4 Betten (erweiterbar auf 6 Betten)
  • „Kälberstall“ mit 4 Betten und Waschbecken
  • „Schwalbennest“ mit 6 Betten
  • „Kuckucksnest“ mit einem Bett (erweiterbar auf 2 Betten)

 

Obergeschoß:

  • 
„Bienenstock“ mit 6 Betten
  • „Ameisenhaufen“ mit 6 Betten
  • 
„Fuchsbau“ mit 4 Betten (erweiterbar auf 6 Betten)
  • „Löwenlager“ mit zwei Betten und Waschbecken

Team

Begleitet werden die kleinen und großen Gäste des Schulbauernhofs Hutzelberg von erfahrenen und kompetenten Mitarbeitenden.
Im Team sind Landwirt:innen, eine Erzieherin, eine Gartenpädagogin, ein Sozialarbeiter, eine Köchin, eine Erlebnispädagogin, ein Wald- und Wildnispädagoge und BFDler:innen (Bundesfreiwilligendienstler:innen).

Das Schulbauernhofteam wird unterstützt von: etwa 15 Rindern (Milchkühe, Bullen und Kälber), 8 Schafen, 3 Schweinen (außer im Winter), 20 Hühnern und Hahn, 3 Kaninchen, einer Gans und einem Ganter (zeitweise von Gösseln).

Wolfgang Dehlinger

Nach 20 Jahren in der offenen Kinder- und Jugendarbeit wechselte ich im Jahr 2018 zum Hutzelberg. Ich bin in allen Arbeitsfeldern unterwegs, backe gerne das Brot und bin viel lieber draußen mit unseren Gästen als im Büro unterwegs.

Lisa Wattenberg

Robert Schweigel

Als Wald- und Wildnispädagoge bin ich gerne den ganzen Tag draußen unterwegs. Mit unseren Gruppen 5 Tage lang den Hof entdecken und neue Zusammenhänge erkennen bereitet mir große Freude! Als Geograph interessieren mich die globalen Perspektiven unseres Handelns besonders.

Katharina Dehlinger

Katharina Dehlinger

Pflanzen, vor allem Gemüsepflanzen, sind meine Welt! Säen, pflanzen, pflegen, ernten und essen! Ich nehme Euch gerne mit in den Garten zum Staunen, Entdecken und ... Arbeiten :-)

Katinka

Katinka ist ausgebildete Landwirtin. Sie hat Erfahrung mit Milch- und Fleischverarbeitung. Sie arbeitet gerne und möchte mit ihrer Lebenszeit Landwirtschaft unterstützen die nicht nur durch Ausbeutung bestehen kann. Stattdessen möchte sie Lebensmittel erzeugen deren Wert nicht durch Marktpreise bestimmt wird. Deshalb arbeitet Katinka in der Kollektiv Solawi "Höhberg Kollektiv". Auf dem Schulbauernhof begleitet Katinka die Kuhgruppe.

Melanie Zindel

Melanie Zindel

Mit Gemüse aus dem Garten bereite ich mit Euch leckere Mahlzeiten für die ganze Gruppe zu. Ich liebe den Duft der Kräuter, und die Farben von Kürbis und Co. spielen auch eine ganz große Rolle.

Leonie Burfeind

Leonie Burfeind

Leonie Burfeind, staatlich anerkannte Erzieherin mit dem Schwerpunkt Landbau und Naturpädagogik, ist seit Herbst 2022 mit am Schulbauernhof.  Ihr Anliegen ist es, Kindern mehr Bezug zu Pflanzen, Tieren und Lebensmitteln zu vermitteln - denn das ist die Grundlage für späteres nachhaltiges Denken.

Kooperationen

Wir arbeiten mit unterschiedlichen Menschen, Einrichtungen und Verbänden zusammen, die unsere Ideen unterstützen und an ähnlichen Themen arbeiten.

Unsere wichtigsten, unmittelbaren Kooperationspartner:innen sind die Landwirt:innen, die rund um den Hutzelberghof die Flächen als Solidarische Landwirtschaft bewirtschaften. Unsere Gäste können bei ihnen alles über Rinder, Melken und Milchverarbeitung lernen.

Kollektiv Solawi

 

Mehr zu weiteren Kooperationen können Sie beim Anwählen der entsprechenden Punkte erfahren. Für die Inhalte und Darstellung der angezeigten Seiten übernehmen wir keine Verantwortung.

 

 

Gemeinsam können wir viel erreichen!